Medikamente und Hitze?

Medikamente und Hitze?

Antibiotika werden in verschiedenen Formen – je nach Krankheit und Anwender – angeboten. So gibt es die Wirkstoffe beispielsweise in Form von Säften, Tabletten, Tropfen, Kapseln, Salben oder Infusionen. Bei der Anwendung, aber auch schon im Umgang mit den Medikamenten, sollte man sehr sorgfältig sein. Denn es ist wichtig, dass die Konzentration des Antibiotikums im erkrankten Organismus ausreichend hoch ist, damit es richtig wirken kann. Dies schützt letztlich auch davor, dass Bakterien Resistenzen ausbilden.

Medikamente richtig lagern, Wirksamkeit erhalten

Eine wichtige Voraussetzung, damit die Medikamente wirksam bleiben, ist die richtige Lagerung. Denn äußere Faktoren können dazu beitragen, dass sich das Medikament und damit auch seine Wirksamkeit verändern. Stark schwankende Temperaturen und enorme Hitze können solche Veränderungen auslösen. Deshalb sollten Medikamente vor extremer Hitze geschützt werden. Am besten ist ein kühler aber nicht zu kalter Ort. Denn Hitzeschäden entstehen bei Arzneien in allen Darreichungsformen.

Hitze verändert Medikamente

Hitze verändert Medikamente!Einige Veränderungen sind leicht zu erkennen – man kann sie sehen: Zäpfchen beispielsweise schmelzen in der Sonne. Wenn die Zäpfchen einmal geschmolzen sind und dann wieder erstarren, ist der Wirkstoff nicht mehr gleichmäßig verteilt. Es kann dann zu Unter- oder Überdosierungen kommen. Deshalb solltest Du einmal geschmolzene Zäpfchen nicht mehr verwenden.

Auch Cremes und Salben werden unbrauchbar, weil sich bei zu hohen Temperaturen die Bestandteile voneinander trennen. Säfte und Lösungen sind ebenfalls anfällig. Am widerstandsfähigsten sind Medikamente, die in fester Form gebunden sind – also Tabletten oder Dragees.

Medikamente vor Hitze schützen

Medikamente müssen deshalb vor Hitze geschützt werden. Die meisten Medikamente musst Du nicht speziell kühlen, sie können an einem Ort unter 25 Grad Celsius aufbewahrt werden. Anders verhält es sich bei frisch zubereiteten Antibiotika-Säften für Kinder: Diese sollten auf jeden Fall im Kühlschrank gelagert werden. Wenn Du unsicher bist, wie die einzelnen Medikamente gelagert werden sollen, frage in der Apotheke nach, oder schau in den Beipackzettel.

Mit Medikamenten sicher unterwegs

Medikamente im Schatten lagernSchwierig wird es, wenn man verreisen will und Medikamente einnehmen muss. Auf längeren Fahrten mit dem Auto solltest Du sie am besten in den Kofferraum oder unter den Vordersitz in den Schatten legen. Denn wenn das Auto in der Sonne steht, kann es vor allem im Handschuhfach oder der Hutablage sehr heiß werden. Empfindliche Medikamente solltest Du in einer Kühlbox transportieren. Dabei ist es aber wichtig, dass das Medikament keinen direkten Kontakt mit den Kühlelementen hat. Denn wenn Medikamente einfrieren, kann das ihre Wirkung ebenfalls verändern. Wenn Du mit dem Flugzeug verreist, solltest Du Deine Medikamente im Handgepäck transportieren. Im Gepäckraum der Flugzeuge ist es meistens zu kalt.

Quelle: www.blak.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*