Schwächt Urlaub das Immunsystem?

Schwächt Urlaub das Immunsystem?

Urlaub gilt gemeinhin als die schönste Zeit des Jahres. Doch viele kennen auch das: Kaum ist man am Urlaubsort angekommen, kratzt der Rachen und die Nase läuft. Laut Weltgesundheitsorganisation sind Durchfall, Malaria und akute fieberhafte Atemwegsinfekte häufige Urlaubsbegleiter. Erfahre hier, warum Dein Immunsystem manchmal ausgerechnet in den schönsten Wochen des Jahres schlapp macht.

Stress statt Erholung

Koffer packen, im Stau stehen, sich über die abgewohnte Unterkunft ärgern. Urlaub ist nicht immer nur erholsam, sondern kann ganz schnell auch in Stress ausarten. Das kann schon bei der Urlaubsvorbereitung losgehen. Denn schließlich geht es nicht mehr nur um die Erholung, sondern auch darum, möglichst viel zu erleben. Viele Menschen setzen sich deshalb selbst unter Druck, denn die gemeinsam mit den Liebsten verbrachte Zeit soll auf jeden Fall „gelingen“. Das schafft eine hohe Erwartungshaltung und sorgt damit schon im Vorfeld für enormen Stress.

Stress wiederum kann das Immunsystem beeinflussen. Studien zeigen, dass negativer und chronischer Stress eine große Bedrohung für die Abwehrkräfte unseres Körpers sind. Der Grund dafür liegt im Zusammenspiel des Stresshormons Cortisol und der Bildung von Abwehrzellen. Bei akutem Stress wird kurzfristig Cortisol ausgeschüttet und die Bildung bestimmter Immunzellen gefördert. Dauert der Stress aber länger an unterdrückt das überschüssige Cortisol die Aktivität der Killerzellen. Die Zahl der Immunzellen im Blut nimmt wieder ab. Dadurch kann unser Körper Krankheitserreger schlechter abwehren und wird dadurch anfälliger für Krankheiten.

Krankheitserreger begleiten uns ständig – auch im Urlaub. Bei der Anreise mit Flugzeug oder Auto werden durch die trockene Kabinenluft und niedrige Temperaturen die Schleimhäute schlechter befeuchtet und durchblutet. Das kann dazu führen, dass sich Krankheitserreger besser ansiedeln können. Die räumliche Enge erleichtert die schnelle Übertragung der Erreger. Hinzu kommen Klimaanlagen, die die Erreger ebenfalls „verteilen“. Und auch am Urlaubsort angekommen lauern überall – im Hotelzimmer, in Speisen und Getränken – für das Immunsystem unbekannte, zum Teil aggressive Erreger.

UV-Strahlung schwächt das Immunsystem

UV-Strahlung kann dein Immunsystem schwächen.
UV-Strahlung kann dein Immunsystem schwächen.

Doch nicht nur Stress kann unser Immunsystem beeinflussen. Auch durch UV-Strahlung kann es geschwächt werden. Denn dadurch kann die Immunantwort – also die Reaktion des Immunsystems auf Organismen oder Substanzen, die es als fremd erkannt hat – unterdrückt werden.

Nachgewiesen wurde dies bereits in den 1980er Jahren. Durch die Strahlung wird das Abwehrsystem an einzelnen Stellen aber auch im ganzen Körper beeinflusst. Die Abwehr von Erregern wie Viren, Bakterien, Parasiten und Pilzen verschlechtert sich. In einem Experiment mit Tieren – diese waren mit Influenzaviren infiziert worden – hielt die Erkrankung nach UV-Bestrahlung deutlich länger an. Auch bei Menschen mit Erkältung verschlechtert sich der Zustand meist nach Aufenthalt in der Sonne. Darum solltest du UV-Strahlung schon bei einer einfachen Erkältung meiden.

Moderat Sport treiben

Für viele Menschen ist Urlaub gleichbedeutend mit verstärkter körperlicher Betätigung. Sport fördert nicht nur Stressabbau, durch die körperliche Belastung wird auch Adrenalin ausgeschüttet. Dieses bewegt Abwehrzellen dazu sich schneller zu vermehren und aktiver zu werden. Dadurch beeinflusst moderates Sporttreiben das Immunsystem positiv. Das gilt allerdings nur, solange die Anstrengung nicht zu stark wird. Denn eine zu hohe Belastung kann zum gegenteiligen Effekt führen und durch den starken Abfall der Immunzellen nach einer besonders anstrengenden Sporteinheit den Körper nur noch anfälliger für Krankheiten machen. Jeder intensiv trainierende Sportler ist für eine gewisse Zeit infektgefährdeter als ein sportlich nicht aktiver Mensch.

Du solltest deshalb entspannt an das Training herangehen. Es ist besser regelmäßig – also auch außerhalb der Urlaubszeit – zu trainieren, als alles im Urlaub nachholen zu wollen. Damit unterstützt Du dein Immunsystem auf längere Zeit.

Und rechtzeitig vor der Urlaubsreise

Tu Deinem Immunsystem etwas Gutes: Mach den Impf-Check und lasse die nötigen Impfungen durchführen – bei Dir und Deinen Reisebegleitern!

Mehr zum Thema Impfen fürs Reisen findest du auch hier!

Quellen:
„Urlaubsattacken auf das Immunsystem“ unter: www.pharmazeutische-zeitung.de, abgerufen am 31.07.2019
„Urlaub: Lieber Entspannung oder Abenteuer?“ unter www.antibiotika-alternativen.de, abgerufen am 31.07.2019
Bundesamt für Strahlenschutz: „Wirkung auf das Immunsystem“ unter www.bfs.de, abgerufen am 31.07.2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*