fbpx
Gesunde Weihnachten

Gesunde Weihnachten?

Weihnachtszeit – (un)gesunde Zeit? Kurz vor und manchmal auch über die Feiertage wird es bei vielen richtig stressig: Die Arbeit will einfach nicht weniger werden, Freunde laden zum Weihnachtsmarkt-Bummel, es müssen Geschenke gekauft und alles für das Fest hergerichtet werden. Hinzu kommen die Dunkelheit und häufig kühl-trübes Wetter. Das schlägt nicht nur auf das Gemüt, sondern schwächt auch die Abwehrkräfte. Da hat man sich ganz schnell einen Infekt eingefangen. Das verdirbt nicht nur das Fest, sondern es kann auch passieren, dass Du ein Antibiotikum benötigst. Dadurch erhöht sich die Gefahr, dass Bakterien resistent werden. Ein starkes Immunsystem hilft, Infekte abzuwehren. Erfahre hier, wie Du Dein Immunsystem stärken kannst und trotz Weihnachtsstress gesund durch die Feiertage kommst.

Weihnachtsbraten: Hygiene muss sein

Weihnachten - Gesund genießen?Klar, Weihnachten ist die Zeit der fetten Braten. Und das sollte man sich auch ohne schlechtes Gewissen einmal gönnen können. Damit das gelingt, ist eine gute Hygiene bei Einkauf, Transport, Lagerung und Zubereitung Deiner Speisen ganz wichtig. Denn unsere Lebensmittel enthalten auch nicht erwünschte Keime. Vor allem tierische Produkte sind häufig mit Krankheitserregern belastet. Eine gute Küchenhygiene hilft, Infektionen und damit unangenehme Erkrankungen zu verhindern.

Die Vermehrung der meisten Bakterien kann bei durchgehender Kühlung verlangsamt oder sogar gestoppt werden. Deshalb beginnt gute Küchenhygiene bereits beim Einkaufen. Leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Milchprodukte solltest Du bestenfalls gekühlt transportieren.

Auch bei der Zubereitung solltest Du einige Dinge beachten. Ziehe Dir saubere Kleidung zum Kochen an bzw. nutze eine Schürze. Reinige Dir Deine Hände besonders sorgfältig mit Seife. Du sollltest Deine Hände zwischen den einzelnen Arbeitsschritten immer mal wieder waschen, z.B.

  • nach dem Kontakt mit rohen Lebensmitteln (insbesondere Fleisch)
  • vor der Verarbeitung roher Speisen
  • nach dem Kontakt mit Abfällen
  • vor dem Essen

Wenn Du rohe Produkte verarbeitest, sollten diese nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommen. Verpackungen und Tauwasser von Fleisch und Geflügel solltest Du sofort entsorgen. Das Tauwasser wird sonst auf andere Lebensmittel verschleppt, die vor dem Verzehr nicht mehr erhitzt werden.

Die meisten Keime lassen sich durch Erhitzen auf 70 bis 100°C abtöten: Achte deshalb darauf, das Essen ausreichend zu erhitzen. Es sollten mindestens 70°C für zwei Minuten im Inneren des Lebensmittels erreicht werden. Im Zweifelsfall bei Fleisch und Geflügel die Temperatur mit einem Fleischthermometer prüfen.

Weitere Tipps zur Küchenhygiene und hygienischen Zubereitung von Speisen findest Du hier!

Ausruhen und Bewegung für ein starkes Immunsystem

Ausreichend Schlafen unterstützt Deinen Körper dabei, gesund zu bleiben und Erkrankungen vorzubeugen. Du kannst deshalb – sofern es möglich ist – die Feiertage nutzen, um dich auszuruhen. Mit dem Müßiggang solltest Du es aber auch nicht übertreiben. Denn auch Bewegung hilft dem Körper Stress abzubauen und das Immunsystem zu trainieren. Durch die körperliche Belastung wird Adrenalin ausgeschüttet. Dieses bewegt Abwehrzellen dazu sich schneller zu vermehren und aktiver zu werden.

Es ist auch nicht nötig, dass Du Dich komplett auspowerst: Moderate Trainingseinheiten wirken ebenfalls entspannend und können einen guten Trainingseffekt erzielen. Zu hohe Belastung kann sogar zum gegenteiligen Effekt führen und durch den starken Abfall der Immunzellen nach einer besonders anstrengenden Sporteinheit den Körper nur noch anfälliger für Krankheiten machen. Ein kleiner Verdauungsspaziergang an der frischen Luft tut aber auf jeden Fall gut.

Weitere Informationen, wie Sport Dein Immunsystem stärkt findest Du hier!

Gesund naschen

Weihnachten - Gesund Naschen?Kekse, Lebkuchen, Schokoladenweihnachtsmänner: Weihnachten ist die Zeit der süßen Naschereien. Das ist auch okay, solange Du es nicht übertreibst und weiterhin Obst und Gemüse in Deinen Speiseplan einbaust. Orangen beispielsweise enthalten viel gesundes Vitamin C und sind auf vielen bunten Tellern zu finden. Gut mithalten können beim Vitamin C-Gehalt auch verschiedene Kohlgemüse wie Brokkoli, Rosenkohl und Grünkohl. Als Beilage zum Braten können sie ebenfalls dazu beitragen, Deine Abwehrkräfte zu stärken.

Darüber hinaus stecken auch in vielen Weihnachtsleckereien Gewürze mit – in Maßen genossen – gesundheitsfördernder Wirkung. Anis beispielsweise ist wegen seiner schleimlösenden Wirkung auch häufig in Hustensäften enthalten. Nelken wirken unter anderem entzündungshemmend, Kardamom gegen Husten und Ingwerwurzeln wird nachgesagt, dass sie den Cholesterinspiegel und Blutdruck senken sowie das Herz und das Immunsystem stärken.

Vergiss bei allem nicht ausreichend (Nicht-Alkoholisches) zu trinken. Gerade in der nass-kalten Jahreszeit neigen unsere Schleimhäute von Mund und Nase auszutrocknen. Das liegt daran, dass sich die meisten Menschen in dieser Zeit den überwiegenden Teil des Tages in geschlossenen, zentral beheizten Räumen aufhalten. Heizungsluft ist nicht nur warm, sondern auch extrem trocken. Das führt dazu, dass die Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes austrocknen können. Und trockene Schleimhäute bieten Bakterien und Viren ideale Möglichkeiten, in unseren Körper einzudringen.

Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist deshalb wichtig, um Schleimhäute und das Immunsystem bei der Abwehr von Infekten zu unterstützen. Ärzte empfehlen Erwachsenen 1,5 bis 2,0 Liter Flüssigkeit am Tag.

Erfahre hier, wie Trinken hilft, Dein Immunsystem zu unterstützen!

Dem Weihnachtsstress entfliehen

So mancher nutzt die Weihnachtstage auch, um einige Tage zu verreisen. Das tut nicht nur der Seele gut, sondern regelmäßige Erholungsphasen sind auch wichtig, um das Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben Ein Kurzurlaub kann dafür schon ausreichend sein. Dieser sollte aber auch gut genutzt werden: Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass es wichtig ist, passive und aktive Erholung zu kombinieren. So holst Du das Beste für Dich und Deine Gesundheit aus den freien Tagen heraus.

Erfahre hier, wie Urlaub dem Immunsystem hilft!

Doch erwischt? – Lieber mal entspannen!

Wenn Du Dir trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eine Erkältung eingefangen hast, helfen Antibiotika übrigens in den meisten Fällen nicht, da die Erkrankung meist durch Viren ausgelöst wird. Gegen Viren sind Antibiotika wirkungslos. Viel Trinken und ausreichend Schlaf helfen in den meisten Fällen dem Körper bei der Abwehr des Infekts.

Weitere Informationen findest Du unter!

Das Team von antibiotika-alternativen.de wünscht Dir und Deiner Familie ein frohes und vor allem gesundes Weihnachtsfest!

Quellen: gesundheit.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*